Vortrag in Karlsruhe

Der Leiter der Sozialwissenschaftlichen Forschung des West-Ost-Instituts in Berlin, Prof. Dr. Eberhard Schneider, hielt angesichts der Zuspitzung der Lage in der Ukraine auf Einladung  der Deutschen Atlantischen Gesellschaft am  29. April in Karlsruhe einen Vortrag  mit dem Thema "Ukraine - Quo vadis?". Prof. Schneider analysierte die Ursachen des Ukraine-Konflikts, zeichnete dessen bisherigen Verlauf nach, legte die unterschiedlichen Interessen der Konfliktparteien dar und versuchte die Vortragsfrage zu beantworten: Wie geht es mit der Ukraine weiter? An dem Vortrag nahm auch der Stellvertretende Vorsitzende des Bundesverfassungsgerichts, Ferdinand Kirchhof, teil und der Befehlshaber der französischen Truppen in Ulm, Colonel Jaouhen.